Schuster Verlag Baalberge

Geschichte(n) aus Sachsen-Anhalt

Über uns: Das sind wir ...


Der Verlag

Was macht man, wenn man für seine eigenen und für die Bücher anderer Autoren keinen geeigneten Verlag findet? Man kann sich vom Schreiben verabschieden oder man gründet einen eigenen Verlag. Michael und Heike Schuster einigten sich 2004 auf die zweite, nach ihrem Ermessen bessere Variante.
Ausschlaggebend war die Idee, eine Biographie des in Plötzkau geborenen Schriftstellers Ernst Finster zu publizieren, der im Verlauf seines Lebens neben vielen erfolgreichen Romanen auch eine ganze Reihe hoch interessanter heimatkundlicher Betrachtungen verfasst hat. Seine Witwe Emma Finster machte den beiden Baalbergern überdies auch das literarische Archiv des zuletzt in Werkleitz lebenden Schriftstellers zugänglich. Und so entstand das erste Buch "Ein Leben zwischen Nacht und Morgengrauen", das 2005 den Weg zu einem hoch interessierten Leserkreis fand.
Mit Unterstützung der Stadt Bernburg, des Landkreises Bernburg und der Kreissparkasse Bernburg und an vielen Wochenenden und Nächten entstand diese erste Publikation des Schuster Verlages aus Baalberge, für die Satz, Grafik, Repros und alle handwerklich notwendigen Arbeiten, wie auch noch heute, in eigener Werkstatt entstanden. Inzwischen sind es neun Bücher, die seit 2005 veröffentlicht wurden und noch gibt es viele Projekte, die realisiert werden wollen.
Stück um Stück, denn die Arbeit innerhalb des Verlages ist für Heike und Michael Schuster reine Freizeit, gehen doch beide tagtäglich ihren Berufen nach, die viel Zeit und Engagement erfordern.
Der Verlag verfolgt einzig und allein den Zweck, Tradition und Geschichte der Region lebendig zu halten, Wissenswertes zu vermitteln und Geschichte zu bewahren.


Unsere Autoren

 


 

  

Heike und Michael Schuster

Heike und Michael Schuster